„Der schwarze Hund“ & ich im MDR

Beitrag im Kulturmagazin artour über die Freie Theaterszene in Sachsen-Anhalt

Figurenspielerin Julia Raab im Interview mit Katharina Neuhaus von MDR Kultur für einen Beitrag im Kulturmagin artour in ihrem Atelier fiese8 in Halle (Saale)

Gestern lief bei MDR ein Beitrag im Kulturmagazin artour über die Förder-Situation für freischaffende Künstler*innen in Sachsen-Anhalt.

Vergangenen Donnerstag hat mich für den Beitrag die Journalistin Katharina Neuhaus in meinem Atelier interviewt. Wir sprachen über die aktuelle Situation, die Förderlücke und meine Produktion „Der schwarze Hund“.

Im Beitrag äußert sich Nicole Tröger, Geschäftsführerin des WUK Theater Quartier, als Sprecherin der IG Freie Theater Halle über die lange Wartezeit auf Förderzu- und -absagen des Landes Sachsen-Anhalt.

An der Jury liegt es nicht, bestätigt Maria Gebhardt, die als Jurymitglied für dieses Jahr tätig war. Die Empfehlungen der Jury liegen dem Land schon länger vor.

Auch Rainer Robra, Staaatsminister für Kultur des Landes Sachsen-Anhalt, ergreift im Beitrag das Wort. Alles ist in Arbeit und läuft. Die Kulturschaffenden sollen sich regelmäßig über den Stand informieren.

Okay. Na dann machen wir das. Und warten.

Video Beitrag online

Der 6-minütige Beitrag ist in der ARD Mediathek und auf der MDR-Website nachzuschauen.

Unglaublich bildgewaltig. Ich musste an einigen Stellen tief einatmen, um mich von dem Druck auf meiner Brust zu befreien.

Gab wirklich Momente an denen ich sehr nachdenklich geworden bin. […]

Figurenspielerin & Theaterpädagogin

Julia Raab

In Halle (Saale) bin ich seit 2013 zu Hause.

Im Atelier fiese8 arbeite ich an neuen Figurentheater-Produktionen, Lesungen, Figuren & Objekten.

Mit meinen Produktionen bin ich im In- und Ausland unterwegs auf Festivals und auf Gastspielreise.

Sag Hallo

Zugehöriger Inhalt

Mehr über Julia Raab

Hier finden Sie alles über die Figurenspiel-Inszenierung ‚Der schwarze Hund‘.

Ausführlichere Informationen über die Figurenspielerin hinter dem Hund – Julia Raab – und ihr umfangreiches Repertoire finden Sie auf

juliaraab.de

Werfen sie etwas in meinen Corona-Hut

Bitte!

Spenden Sie in den Hut!

Die Corona Pandemie ist existenzbedrohend für meine & viele andere Künste.

Bitte werfen Sie etwas in meinen digitalen Hut um über 30 abgesagten Veranstaltungen, einer hungrigen Familie und Verbindlichkeiten ggü. Kolleginnen und Kollegen solidarisch entgegenzustehen.

#kulturtrotzcorona, #kulturtrotztcorona

Meinungen

Sehr überzeugend und originell.